Feierstunde zur Überreichung der Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg
an Gunter Bassauer
 
(zg) Am Freitag, den 21. Juni 2006 wurde Gunter Bassauer, 1. Vorsitzender des Spielmannszuges Mannheim-Feudenheim e.V., im Beisein von 40 geladenen Gästen die Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg verliehen. Die von Ministerpräsident Günter Oettinger ausgesprochene Ehrung für besondere Verdienste im Ehrenamt nahm die Erste Bürgermeisterin der Stadt Mannheim, Mechthild Fürst-Diery, in der Steubenklause des DJB Steuben in Feudenheim vor. Bürgermeisterin Fürst-Diery hob in ihrer Laudatio Gunter Bassauers Verdienste seiner 25-jährigen ehrenamtlichen Tätigkeit hervor und betonte, wie wichtig es gerade in der heutigen Zeit sei, sich privat für eine Gemeinschaft zu engagieren. Unter den Gratulanten befanden sich auch die Stadträtin und stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Elke Stegmeier, die Bezirksleiterin der Bürgerdienste Frau Patricia Munterde, Herr Karl-Heinz Steiner, Vorsitzender der Bürgergemeinschaft Feudenheim und, als weiterer Vertreter der Feudenheimer Vereine, Hans-Georg Schubert von der KG Lallehaag.
 
(Zum Vergrößern bitte Bilder anklicken)
 
Durch das kleine Programm der Feierstunde führte Roland Mücke,
der auch maßgeblich an der Nominierung Gunter Bassauers beteiligt war.
 
Bezirksbürgerdienstleiterin Patricia Munterde und Herr Hans-Georg Schubert gratulieren Gunter Bassauer für seine Verdienste.
 
Gunter Bassauer bedankte sich in seiner Dankesrede unter anderem bei seiner Frau Margit und seinen Kindern Patrick, Marc und Corinna für die Unterstützung während seiner langjährigen Arbeit als 1. Vorsitzender des Spielmannszug Mannheim-Feudenheims.
 
 
Die anwesenden Gäste konnten sich nach einer sprichwörtlichen "sehr heißen Ehrung", an einem kleinen Buffett, das der DJB Steuben vorbereitet hatte, von den hohen Temperaturen an diesem Tag erholen und die Feierstunde in einer gemütlichen Runde ausklingen lassen.