Selbständige gut gerüstet für die nächsten Veranstaltungen
BdS-Jahreshauptversammlung im Gasthaus "Zum Pflug"
 
   
v.l.: BDS-Kreisvorsitzender Wolfgang Bauer, Karl-Heinz Ofer, neuer Kassier, Traudel Ringer, Vorsitzende, Erwin Wunderlin, ehemaliger BdS-Kassier  
       Foto Jakobi  
 
Für die bevorstehenden Aufgaben bat BdS-Vorsitzende Traudel Ringer auf der Jahreshauptversammlung um Unterstützung. Die Leistungsschau am 8. und 9. April, die man gemeinsam mit dem BdS Feudenheim in Feudenheim organisiert, die Maibaumübergabe am 30. April mit Festredner Martin Straub vom Arbeitskreis Heimatgeschichte sollte man sich vormerken. Geplant sind zudem ein Besuch des europäischen Parlaments in Straßbourg; bei der Wallstadter Kerwe vom 12. bis 14. August wird man aktiv mit dabei sein, geplant werden will aber auch der BdS-Weihnachtsmarkt am 2. Dezember. Dazu kommen noch Veranstaltungen wie "Die lange Nacht der Musik" des GV Sängerkreis und verschiedene andere Veranstaltungen von Wallstadter Vereinen, die man besuchen wird. Begrüßen konnte Traudel Ringer den BdS-Kreisvorsitzenden Wolfgang Bauer und auch Klaus Kispert, vielen noch bestens bekannt als Wallstadter Bürgerdienstleiter. In seiner Funktion als "Firmenbetreuer" vom Fachbereich für Wirtschafts- und Strukturförderung war er gerne der Einladung gefolgt. "Fordern sie mich"! Gerne sei er bereit, bei Problemen mit der Stadtverwaltung bei Fragen zur Genehmigung zu helfen. "Wir können Sie auch über Förderprogramme des Landes informieren". Kispert sieht sich als Vermittler zwischen den Selbständigen und der Stadt Mannheim, bisher konnte er auf 150 Anfragen von Betrieben, Handwerksfirmen und Einzelhandelsgeschäften reagieren. "Es ist eine gute, eine produktive Arbeit zwischen dem BdS und Klaus Kispert", bestätigt auch Kreisvorsitzender Wolfgang Bauer, habe doch der BdS lange eine Kontaktperson im Rathaus gefordert. Auch Wolfgang Bauer ging kurz auf die Tätigkeiten und Veranstaltungsangebote des Kreisverbandes ein. Und dann stand auch noch die Wahl eines neuen Kassiers an. Erwin Wunderlin hatte schon bei der letzten Jahreshauptversammlung angekündigt, dass er das Amt des Kassiers abgeben würde. Nach dem Bericht der Kassenrevisoren Bettina Rist und Hartmut Walz stellte Wolfgang Bauer den Antrag auf Entlastung, die einstimmig erfolgte. Für Traudel Ringer war es die Gelegenheit, sich für die gute und produktive Zusammenarbeit mit einem Geschenk zu bedanken. Und dann musste man die Frage der Nachfolge klären, kein einfaches Unterfangen, doch nach langem und intensiven Nachdenken stellte sich Karlheinz Ofer zur Wahl. Er wird bis zur nächsten Jahreshauptversammlung den Posten des Kassiers übernehmen. Mit einem Rückblick auf die Veranstaltungen im vergangenen Vereinsjahr hatte BdS-Vorsitzende Traudel Ringer die Versammlung eröffnet, und mit einem Ausblick auf die Leistungsschau am 8. und 9. April 2006 in Feudenheim verbunden mit dem Wunsch, dass diese Veranstaltung für beide BdS-Ortsvereine ein Erfolg werden würde, sehen die Selbständigen aus Wallstadt ihren vielfältigen Aufgaben entgegen.

Obi