CarSharing-Angebot in Mannheim immer besser
 
 
   
 
(zg). Seit einigen Tagen gibt es in Mannheim das fünfzigste CarSharing Auto von Stadtmobil Rhein-Neckar. Damit stieg die Zahl der Teilautos in der Kurpfalzmetropole in einem Jahr um stattliche 25%. In der Quadratestadt wird auf diese Weise die CarSharing-Erfolgsgeschichte fortgeschrieben, die 1992 in der Region mit je einem Auto in Mannheim und Heidelberg begann. Erst im Sommer 2005 war in der Schwetzingerstadt das vierzigste Fahrzeug den Kunden zur Nutzung übergeben worden. Und jetzt, keine zwölf Monate später, ging im Quadrat C7 das fünfzigste Teilauto in Betrieb. Zieht man seriöse Studien zu Rate, ersetzen die Autos vor allem in den zentralen Stadtbezirken Mannheims circa 350 bis 500 private Kraftfahrzeuge, teilt Stadtmobil Rhein-Neckar mit. Damit trügen die Kunden der umweltfreundlichen Dienstleistung CarSharing in Mannheim nicht unerheblich zur Entlastung der Innenstadt bei, da weniger Parkplätze benötigt würden. "Diese Flächen stehen den Bewohnern und Besuchern Mannheims zur Verfügung und unsere Kunden haben trotzdem jederzeit ein Auto", erklärt Stadtmobil Vorstand Claudia Braun und sie freut sich über den Mannheimer CarSharing Boom. "Schon im Frühjahr wurde die Station Bellenstraße im Lindenhof um zwei Fahrzeuge aufgestockt. Und im Frühsommer richteten wir in C7 und am Carl-Reiß-Platz zwei zusätzliche Stationen mit mehreren Fahrzeugen ein", berichtet sie. Mit den neuen Angeboten reagiert das CarSharing Unternehmen auf die große Nachfrage. Bei den immer höher steigenden Fahrzeugkosten, dürfte der Boom von CarSharing auch über die nächsten Monaten anhalten. Wer CarSharing testen will, kann das während der von September bis Weihnachten stattfindenden Schnupperwochen tun. Eine Kooperation mit dem Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN) ermöglicht besonders günstige Konditionen für Jahreskartenbesitzer.
 
Weitere Informationen:
Telefon (0621) 128 555 85 oder im Internet unter www.stadtmobil.de