Die Lange Nacht der Musik - ein Mega-Ereignis für Musikfreunde
Sängerkreis präsentiert zum hundertjährigen Vereinsjubiläum ein echtes Highlight
 

     Zum Bilderbogen

Der Sängerkreis-Vorsitzende Thomas Müller (re.) u.Ehrengast Rolf Stahlhofen  
 
Alle Fotos Jakobi  
 

Es war eine fast perfekte Veranstaltung, die hier der GV Sängerkreis auf die Beine gestellt hatte. Fast perfekt, denn mit den Wahnsinnstemperaturen im Saal des Katholischen Gemeindezentrums oder in der Turnhalle hatte auch der Veranstalter nicht gerechnet. Glücklicherweise ließ es sich aber an den beiden anderen Veranstaltungsorten, nämlich in und vor der Kirche gut aushalten. Nach dem Umzug gab es hier ein besonderes Event, der Meister der singenden Säge, Guntram Prochaska, hatte gleich drei Motorsägen mitgebracht, die auch schnell zum Einsatz kamen. Der Actionskünstler zauberte, na ja sägte, ganz geschwind einen Engel aus einem Baumstamm. Und nach soviel "Lärm" war dann die engelsgleiche Stimme von Smaida Platais eine wirkliche Wohltat für die Seele. Es war nicht nur die Nacht der Überraschungen, denn neben den Stars der Region wie Jeanette Friedrich, Melanie Wittke, Anna Krämer, Helena Paul, Silke Hauck, Günter Feil und Bernd Nauwartat, standen auch die Chorsolisten Claudia Maier und Sascha Ullrich ganz zurecht im Mittelpunkt. Nicht im Mittelpunkt der Bühne, sondern in der Gunst des Publikums ganz vorne waren die prominenten Gäste des Events Xavier Naidoo und Rolf Stahlhofen. Diese zeigten sich beeindruckt von der musikalischen Qualität, die hier geboten wurde: Sei es von den 'Voice R Us', der 'Rainbow Gospel and Soul Connection', von den 'Preachermen Friends' bis hin zu den fantastischen 'Joyful Voices', den befreundeten Gesangsvereinen oder vom Blasorchester Notzingen Wellingen. Die Stimmung war einfach nur genial und nicht nur die Akteure auf den Bühnen der drei Veranstaltungsorte werden sich noch lange und gerne an dieses besondere Ereignis erinnern. Thomas Müller, der erste Vorsitzende des Sängerkreises, bedankte sich besonders herzlich bei allen Helfern, bei allen Sponsoren und den Wallstadter Vereinen für deren Unterstützung.

Obi