25. Hungerleiderorden für Volksbank-Rhein-Neckar
 
Große Überraschung: KG Lallehaag zeichnet Banker aus!
 
(Zum Vergrößern bitte Bilder anklicken)
 
Ordensträger v.l. oben Lallehaag Vorsitzender Rolf Mail, Georg Wolf (KKM) unten Hans-Georg Schubert, Alexandra Schmitt Direktor Peter Koch und Heiner Ehhalt
 
Die 'Fertsbeutel' Thomas Wörner und Michael Plep
sorgten für 'löwenstarke Stimmung'
 
Fotos Jakobi
 
Bekanntlich haben die fleißigen Organisatoren unserer Fasnacht während ihrer Kampagne keine Zeit zum Essen. Darum gibt es vor dem 11.11. noch einmal eine besonders gute Mahlzeit für diese "Hungerleider". Dazu lädt die KG "Lallehaag" alljährlich ein und zeichnet dabei einen besonders einsatzfreudigen Mannheimer Fasnachter mit dem "Hungerleiderorden" aus. Der 24. Hungerleiderordensträger Georg Wolf, Vorsitzender der KKM, bekam seinen "Hungerleiderorden" noch in Feudenheim in der Kuglerschen Scheune, der neue Ordensträger erhielt die 25 Jahre junge Auszeichnung 2006 in der Scheune des Hofgutes von Gerhard Seitz in Straßenheim. Doch auch im neuen Veranstaltungsort erinnerte vieles an die vergangenen Hungerleiderordens-Essen, denn wie in Feudenheim standen auch in Straßenheim Offiziere der Garde mit Fackeln und zeigten so den Weg zur Scheune des Hofgutes. Der 1. Feudenheimer Spielmannszug gab den schmissigen musikalischen Auftakt, und die Garde trat in ihren schmucken Uniformen an. Was das Festessen an sich betrifft, auch da hat sich nichts verändert, denn Hunger musste auch in Straßenheim niemand leiden. 120 lecker gegrillte Haxen waren für die erwartungsvollen Gäste zubereitet, und dazu wurden köstliche Salate wie immer von den Lallehaag-Frauen aufgetischt. Zahlreiche Abordnungen Kurpfälzer Fasnachtsvereine - oder wie Georg Wolf jetzt gerne sagt: "Fasnachter aus der europäischen Metropolregion Rhein-Neckar" - waren der Einladung der Feudenheimer Fasnachter gerne gefolgt. Lallehaag-Präsident Hans-Georg Schubert begrüßte an diesem Abend aber auch die noch-amtierende Prinzessin und damit charmante Regentin der Mannheimer Fasnachter, Tanja II., Jubiläumsprinzessin der Fröhlich Pfalz; unter den Gästen auch Claudia III, Prinzessin der KG Lallehaag in der Kampagne 2004/2005. Begrüßen konnte man auch den die Prinzessin stellenden Verein dieser Kampagne, Grokageli, mit Präsident Gerhard Hick und eine Abordnung der Feudenheimer Steuben, die ihr 50-jähriges Vereinsjubiläum in diesem Jahr feierten. Unter den fasnachtlichen Gästen waren selbstverständlich auch die Ordensträger vergangener Jahre, wie Altstadträtin Marianne Rohde (2002), die im Laufe des Abends noch auf die Kriterien eines "Lallehaag-Hungerleider-Ordensträgers" in gewohnt humorvoller Art einging. Gekommen waren auch Christiane Forelle (1996), Helmut Hähn (1998), Rolf Braun (2000) Hans-Joachim Bender (2001), 1. Feudenheimer Spielmannszug (2004) und der Ordenträger des letzten Jahres, Georg Wolf, der die mit Spannung erwartete Laudatio auf den 25. Ordenträger halten durfte. Es war ein Verwirrspiel, denn obwohl jung, kann der Ordensträger auch locker so um die vielen Dezennien jung sein, und "Er" könnte natürlich auch eine "Sie" oder ein "Es", also eine Organisation oder ein Verein sein. Doch die Hauptsache ist, der neue Ordensträger ist in der "europäischen Metropolregion" zu Hause. " Und der neue Ordensträger ist" - ganz bewusst hält da auch Wolf den Atem an, erzeugt Spannung und blickt in die fasnachtliche Runde: - "Die Volksbank Rhein-Neckar" und schon gibt es Beifall. Denn die Bank, an diesem Abend vertreten durch Bankdirektor Peter Koch, Alexandra Schmitt (Zweigstellenleiterin Feudenheim) Heiner Ehhalt (Zweigstellenleiter Neckarau) hat in Sachen Fasnacht schon Erfahrungen gesammelt, vieles gesponsert und Anfang der 80iger Jahre mit fünf Fasnachtsvereinen die Bankfasnacht ins Leben gerufen. Doch auch musikalisch hatte der Lallehaag noch was in petto, denn, war am Anfang Marianne Rohde in die "vorfasnachtliche Bütt" gestiegen, kamen nun die Löwenjäger mit ihren "Fertsbeutel" Thomas Wörner und Michael Plep und ihren Stimmungsliedern zum Zuge. Fehlen darf aber bei einer Lallehaag-Veranstaltung einer auf keinen Fall Walter Selwitschka, der Haus- und Hofmusiker der Karnevalsgesellschaft Lallehaag.

Obi