Vom Hauptfeldwebel zum Fasnachtspräsidenten
Hans-Georg Schubert feierte 60. Geburtstag
 
   
 
Am 8.Januar 2006 war für Hans-Georg Schubert ein Ehrentag. Da erhielt er den Goldenen Löwen der Badisch-Pfälzer-Karnevalsvereine für sein Engagement in der Kurpfälzer Fasnacht. Eine hohe Auszeichnung, über die er sich sehr freute und die er sich auch hart erarbeitet hat. Und gleich noch einmal konnten viele Freunde und Weggefährten Hans-Georg Schubert gratulieren, denn am 25. Januar feierte er seinen 60. Geburtstag. Seine Karriere als Berufsoldat und schlussendlich Hauptfeldwebel bei der Bundeswehr war mit Sicherheit längst nicht so spannend wie seine fasnachtliche Karriere. Kam er doch zum Lallehaag eigentlich durch seine Tochter Claudia und die Fasnachter Ingrid und Klaus-Peter Becker. Als Gardeminister, Transportminister und dann Senatspräsident war er unermüdlich bereit, sich für die KG "Lalllehaag" einzusetzen bis hin zum 1. Vorsitzenden und Präsidenten "seiner" Lallehaag. Seine wahrscheinlich schönste fasnachtliche Zeit war die Prinzessinnenkampagne 2004/2205. Denn da hatte er die schöne Aufgabe, die Lallehaag-Lieblichkeit und Stadtprinzessin Claudia III., seine Tochter, durch die Fasnacht zu begleiten. Schubert war zudem Mitbegründer des Männerballetts "Suleiman" und während der Feudenheimer Kerwe hat er als Kerwebürgermeister das "Sagen" in Feudenheim. Ehefrau Annemarie und auch seine Kinder Markus und Claudia unterstützen den umtriebigen Fasnachter immer wieder, und wir schließen uns ebenso den zahlreichen Glückwünschen gerne an.
Obi