Bis jetzt 20.200 €: Sternsinger können was bewegen!
Kleine Könige aus Mannheim-Wallstadt sammelten für Kinder in Not
 
   
 
Foto Jakobi  
 
Geschafft, aber glücklich waren sie, die Sternsinger der Pfarrgemeinde Christ-König Mannheim-Wallstadt. Acht Tage lang waren sie mit Stern, gesegneter Kreide und den immer schwerer werdenden Sammelbüchsen in den Straßen unterwegs. "20*C+M+B+06", Christus Mansionem Benedicat, hatten sie über unzählige Türen geschrieben und ebenso oft ihre Lieder gesungen. Und das Ergebnis ihres Engagements für Kinder in Not konnte sich sehen lassen: Passend zum Leitwort der Aktion, "Kinder können was bewegen!", hatten die Mädchen und Jungen tatsächlich etwas geschafft! Die vorläufige Bilanz der diesjährigen Sternsingeraktion in Mannheim-Wallstadt ist vorhanden. Bis zum heutigen Tage sind 20.200 Euro an Spenden eingegangen. Das Ergebnis könnte sich noch erhöhen, da eventuell noch Banküberweisungen eingehen könnten. Nach dem Aussendungsgottesdienst am 26.12.05 waren an acht Tagen vom späten Nachmittag bis zum frühen Abend 46 Kinder sowie 25 Jugendliche und Erwachsene von Haus zu Haus unterwegs. Der Rückkehrgottesdienst war am 06. Januar 06 um 11.30 Uhr in der Christ-König Kirche in Wallstadt für beide Gemeinden Wallstadt und Feudenheim. Der Gottesdienst wurde von den Sternsingern mitgestaltet. Am Ende der Sternsingeraktion kann man den Verantwortlichen sowie allen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, die die Aktion begleitet haben, einen herzlichen Dank aussprechen. Die Sternsinger waren an allen Tagen mit Eifer bei der Sache. Bereits im Vorfeld der Aktion hatten sich die Sternsinger auf das diesjährige Leitwort "Kinder können was bewegen! - ¡Los niños lo pueden lograr!" und das Beispielland Peru vorbereitet. Bundesweit machten die Sternsinger mit ihrer Aktion deutlich, dass Kinder überall auf der Welt in der Lage sind, ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen. Kinder haben Fantasie, Kinder sind kreativ und auch Kinder können ihr Leben gestalten. Erwachsene sind aufgefordert, die Talente und Fähigkeiten von Mädchen und Jungen wahrzunehmen und zu fördern. Die Sternsinger wollen dazu beitragen, dass Kinder weltweit eine Chance auf Zukunft bekommen. Dazu gehört auch, dass den vielen Kindern, die zum Lebensunterhalt ihrer Familien beitragen müssen, die Möglichkeit zu Schulbesuch und Ausbildung geboten werden muss. Die Aktion Dreikönigssingen ist die weltweit größte Solidaritätsaktion, bei der sich Kinder für Kinder in Not engagieren. Sie wird getragen vom Kindermissionswerk "Die Sternsinger" und vom Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ). Jährlich können mit den Mitteln aus der Aktion rund 2.700 Projekte für Not leidende Kinder in Afrika, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Osteuropa unterstützt werden. Waisenkindern, Kindern mit Behinderungen, ehemaligen Kindersoldaten sowie hungernden, kranken und vernachlässigten Kindern wird mit den Sternsingergeldern geholfen. Rund um den Jahreswechsel waren in allen Teilen Deutschlands wieder geschätzt 500.000 Kinder und Jugendliche als Sternsinger unterwegs.

obi