Teutonia Weihnachtsfeier festlich und voll Musik
 
'Ein Verein lebt von der Treue seiner Mitglieder' (W. Heckmann)
 
(Zum Vergrößern bitte Bilder anklicken)
 
                         Teutonia-Jubilare
 
Kinder der Brüder-Grimm-Schule, Ltg. Renate Faisst
 
Fotos Grabenkamp
 
Der MGV "Teutonia" pflegt seine Tradition. Dazu gehört die alljährliche Weihnachtsfeier, die ihre besonderen Riten hat. Der Chor zeigt sich hier in seiner Bestform, seit vielen Jahren umsichtig dirigiert von Chordirektor FDB Thomas Wind. So durften die Mitglieder und Freunde der Teutonia auch in diesem Jahr einen stimmungsvollen Abschluss der Adventszeit erleben und sich auf die kommenden Weihnachtstage einstimmen. Thomas Wind dirigierte die schönsten deutschen Weihnachtslieder, am Flügel begleitet von Matthias Hartmann. Vielstimmig und mächtig erklang anfangs ein altrussischer Kirchengesang. Zwischentexte mit weihnachtlichen Gedanken sprach Eva Heckmann. Herbert Knebel begeisterte als vorzüglicher Tenor mit "Caro mio ben". Gemeinsam mit dem Chor intonierte In Hi Porter "Cantique de Noel"; dafür dankte das in großer Zahl erschienene Publikum mit Bravorufen, wonach alle gemeinsam "Stille Nacht" sangen. Vorsitzender Wilhelm Heckmann lobte Notenwart Roger Foxhoven für 100% Anwesenheit bei den Chorproben innerhalb der letzten drei Jahre und 26 Chormitglieder für über 80% Besuch der Chorproben. Er gab einen kurzen Überblick über die Ereignisse des Jahres 2006 und dankte neun fördernden Mitgliedern für 20jährige Treue: Stephan Bahr, Klaus Baro, Werner Frey, Reiner Jacob, Günter Neugebauer, Peter Pfeffer, Frank Siebert, Walter Spatz und Thomas Will. Besonderer Dank ging an die seit 40 Jahren fördernden Mitglieder Max Bohrmann und Erich Uster. Ehrennadeln erhielten die aktiven Sänger Robert Lotz (10 Jahre); Klaus Alles (25 Jahre). Die goldene Ehrennadel wurde für 50jährige Aktivität verliehen an Alfred Bohrmann und Willi Reffert. Dann war es an der Zeit, die Kinder zu bescheren. Renate Faisst hatte wiederum aus Kindern der Brüder-Grimm-Schule einen großen Chor zusammengestellt, der mit flott gesungenen weihnachtlichen Weisen beeindruckte. Das freute den Nikolaus (Hans Wendel), der seine Rute weglegte und auch den Teutonia-Kindern seine Gaben bot. Der Bass John Porter lud zum Mitsingen ein und so ging man zum gemütlichen Teil des Abends mit Tombola-Gewinnen und freundlichen Gesprächen über.
Lydia Grabenkamp