Drei Tage brummte der Bazar!
Tüchtiges Team von Peter & Paul verwöhnte die Gäste!!
 

Zum Bilderbogen

Das Flohmarkt-Team (v.li.) : Toni Dräxler (Ltg.), Maja Aul, Evi Neugbauer, Elis. Deneken, Maria Brand, Hannelore Straub, Kurt Beetz, Jagoda Sawiak (sitzend)  
 
Alle Fotos Grabenkamp  
 

(gra) Anziehungspunkt für ganz Feudenheim und die Nachbarschaft ist alljährlich das Gemeindefest von St. Peter & Paul, mit dem das Patrozinium begangen wird. Viele Gemeindemitglieder übertreffen sich beim Verwöhnen der Gäste, die auch in diesem Jahr in großer Zahl erschienen. Da gibt es wahrlich für jeden etwas: zum Schmausen oder zum Kaufen. Viele freundschaftliche Begegnungen wärmen das Herz, und so folgte man gern den Worten von Pfarrer Winter, der im sonntäglichen Festgottesdienst zu mehr Liebe und Freundschaft unter den Menschen aufrief. Die Gesamtorganisation des Festes meisterte Tobias Hettinger. Der ehemalige Zivi der Gemeinde dirigierte den Einsatz von 150 Mitarbeitern und organisierte den Nachschub für die Bewirtung. In der Küche wirkte die bewährte Winnie Benzinger und zauberte Köstliches, assistiert von Magdalene Baudermann und Beate und Werner Dehoff. Anita Botsch sorgte für Nachschub an der Kuchentheke (100 selbstgebackene schmackhafte Torten und Kuchen wurden gespendet) und Kaffehausmusik zauberte Peter Birkenbeil am Klavier, als Modenschau angesagt war, moderiert von Peter Baumgärtner, Regie Diakon Peter Weilbach. Die Mannequins Evi, Helene, Elisabeth, Victoria und Assunta, schicke Damen aus der Gemeinde, führten modische Schnäppchen aus dem Flohmarkt elegant vor, und zur Einstimmung erfreuten die Kinder der katholischen Kindergärten. Der GV "Deutsche Einheit", die "Sängervereinigung", die Kinder der Chorwerkstatt und der Spatzenchor der Johannesgemeinde überzeugten mit ihren Gesangsauftritten. Im Bierkeller halfen viele Mitglieder der KJD oder backten im Hof Waffeln, wo die Kindererzieherinnen die Kleinsten mit lustigen Spielen beglückten. Wer sich in den Flohmarkt (Ltg. Toni Dräxler) oder ins Buchantiquariat begab, fand ein gutes Angebot vor, und besondere Qualität bei den "Handarbeitsfrauen" Irmgard Hugo, Elisabeth Häfner und Elisabeth Neumann. Unter den Gästen aller Couleur begrüßte Pfarrer Winter auch viele Mitglieder der evangelischen Gemeinde Feudenheim, mit der erfolgreiche ökumenische Zusammenarbeit gepflegt wird. Der Reinerlös des Bazars der Gemeinde St. Peter und Paul dient soziall-caritativen Aufgaben: den Kindergärten, der Mission und der Partnergemeinde Mbongolwane (Südafrika). In diesem Jahr soll er dazu dienen, das alte Sozialmobil durch ein neues zu ersetzen. Unser Bilderbogen will ein lebendiges Bild des Bazars St. Peter & Paul geben.
Lydia Grabenkamp