Epiphanias-Kindergarten feierte 50jähriges Bestehen
Erzieherinnen gestalteten ein wunderbares Kinderfest
 

     Zum Bilderbogen

Gottesdienst "50 Jahre Epiphanias-Kindergarten"  
 
Alle Fotos Grabenkamp  
 
(gra) Allen Besuchern ging das Herz auf, die am 6. Mai im Epiphanias-Kindergarten zur Feier seines 50jährigen Bestehens eingeladen waren. Das Team der Erzieherinnen um Karin Erenski hatte sich so viel Schönes für diesen Tag ausgedacht, dass die Stunden vom morgendlichen Gottesdienst bis zum nachmittäglichen Ballonwettbewerb wie im Flug vergingen. Zu den 75 Kindern, die augenblicklich den Kindergarten in Epiphanias besuchen, gesellte sich eine große Schar von "Ehemaligen", zu denen sogar einige gehörten, die nun selbst ihre Kinder gerne in die gute Betreuung von Karin Erenski (Leiterin seit 1976!), Christina Richter Schulze, Nadine Hege, Gabriele Neumann, Anja Wendt, Sigrid Pauli-Spatz und Erna Jausenberger geben. Freundlich und entspannt bewegten sich die bewährten Pädagoginnen in der großen Zahl von herumquirlenden kleinen Gästen, die im übrigen ein fabelhaftes Beispiel von sozialem Verhalten gaben. Zum Gottesdienst trugen sie bei mit Gesang und Tanz vor dem Altar und verfolgten aufmerksam die kleine Predigt von Pfarrer Oestreicher, der den Erzieherinnen dankte, die Ansprachen von Karin Erenski und Walter Becker-Bender, der als Vorsitzender des Ältestenkreises den Erzieherinnen um Karin Erenski herzlich für ihre Arbeit dankte und auch das Geburtstagsgeschenk ankündigte: Im Garten des Kindergartens wird ein neues Spielhäuschen aufgestellt. An diesem Feiertag war dennoch kein Mangel an Spielgelegenheit. Es gab eine Hüpfburg und ein kleines Karussell, eine reich bestückte Kindertombola, für den Durst der Erwachsenen Prosecco und für die Kinder genügend Apfelsaftschorle. Metzger Trautmann baute ein Zelt auf und grillte an die 350 Bratwürste und Frikadellen mit Schafskäse. Nicht genug der Köstlichkeit: die Eltern bestückten eine prächtige Kuchentheke, die nachmittags eröffnet wurde, als die Erzieherinnen unter magischem Licht die Geburtstagskuchen anschnitten. Da streckten sich zahlreiche kleine Händchen begierig hin. Der Clou des Nachmittags war dann im Saal die Kindermodenschau (Kleider vom "Kinderladen"). Mehr als ein Dutzend kleine Dressmen und Mannequins stolzierten über den eigens aufgebauten Laufsteg. Alle Achtung, sehr überzeugt von ihrem "Job" drehten sie sich, als ob sie in Paris oder Mailand wären. Lauter Beifall und herzliches Lachen lohnte den kleinen edel gekleideten Tirolern, Fußballern, Ballettratten, Schlafmützen im hübschen Nachtgewand und vor allem der 12 Kinder starken Hochzeitsgesellschaft, die eine süße kleine Braut mit Bräutigam begleitete.(Unser Bilderbogen!). Karin Erenski dankte allen Beteiligten sehr herzlich, insbesondere auch dem langjährigen Vorsitzenden des Ältestenkreises, Prof. Dr. Otto Becker, auch den Eltern, die stets zu Gesprächen bereit seien und dem Epiphanias-Kindergarten ihre Kinder anvertrauen. Gleicher Dank war aber auch vielfach von den zu Gast weilenden Eltern, Großeltern und anderen Verwandten zu hören, die ihre Kinder gerne in diesen wunderbaren Kindergarten schicken.
Lydia Grabenkamp