Feudenheimer Feuerwehr erhält Spende des Deutsch-Amerikanischen Frauenarbeitskreises
 
   
Feudenheims Abteilungskommandant Andreas Spatz nimmt den Scheck von der Deutschen DAFAK-Präsidentin Inge Gau in Empfang  
 
Foto: Markus Appel
 
(zg) Der Deutsch-Amerikanische Frauenarbeitskreis (DAFAK) veranstaltet unter anderem den Pfennigbasar in der Variohalle des Rosengartens und das Benefizkonzert mit dem Polizeimusikkorps Mannheim im Baumhain. Die hierbei erzielten Einnahmen werden ausschließlich für gemeinnützige Zwecke gespendet. Die Freiwillige Feuerwehr Feudenheim wurde nun im Rahmen einer kleinen Feier im Gerätehaus in der Theodor-Storm-Strasse vom DAFAK mit einer großzügigen Spende bedacht. Mit dieser Spende wird ein Beamer beschafft, was ein lang gehegter Wunsch der Kameraden ist. Er wird für Ausbildungszwecke der aktiven Mannschaft und der Jugendfeuerwehr sowie für die Öffentlichkeitsarbeit Verwendung finden. Die deutsche DAFAK-Präsidentin Inge Gau freute sich, in diesem Jahr auch die Freiwillige Feuerwehr Feudenheim bedenken zu können. Diese und der DAFAK sind seit langen Jahren verbunden. Frau Gau bedankte sich bei dieser Gelegenheit bei Abteilungskommandant Andreas Spatz für die langjährige Mithilfe der Feudenheimer Feuerwehr bei der Durchführung des Pfennigbasars. Hier werden Transporte durchgeführt, die Feuersicherheitswache gestellt sowie die verschiedensten anfallenden Aufgaben bewältigt. Andreas Spatz bedankte sich für die großzügige Spende und betonte, dass es der Feudenheimer Feuerwehr immer eine Freude ist, den Damen des DAFAK hilfreich zur Seite zu stehen, da deren Tätigkeit ebenso ehrenamtlich und gemeinnützig ist und jede Unterstützung verdient.