Weihnachtsfeier des GV Frohsinn mit abwechslungsreichem Programm
 
 
(Zum Vergrößern bitte Bilder anklicken)
 
                                                                        
                                     
 
(zg) Am Sonntag, dem 9. Dezember 2007 fand in der Feudenheimer Kulturhalle die alljährliche Weihnachtsfeier des GV Frohsinn statt. Die Veranstaltung stand unter dem Titel „Das ist die stillste Zeit im Jahr“, wie auch der erste Beitrag des Swingchores „Good News“ lautete. Die Vorsitzende Monika Schuh zweifelte diese Tatsache allerdings in ihrer Weihnachtsansprache an und erinnerte an die ursprüngliche Bedeutung des Weihnachtsfestes. An einigen besinnlichen Beispielen der Advents- und Weihnachtszeit wurde klar, dass es zwar nicht die stillste, aber sicherlich die schönste Zeit im Jahr ist. Die 1. Vorsitzende, Gisela Mayer, begrüßte die Anwesenden zu einer Weihnachtsfeier mit besinnlichen und beschwingten Beiträgen. Die drei Chöre des GV Frohsinn hatten wieder ein abwechslungsreiches Programm für ihre Gäste zusammengestellt. Geleitet werden die Chöre mit Begeisterung und Freude an der Musik von der Chorleiterin Monika Baumann. Im ersten Programmteil begeisterte der Swingchor mit seinen Darbietungen. Zwei Sängerinnen untermalten das weihnachtliche Programm mit Advents- und Weihnachtsgedichten von Rainer Maria Rilke und Josef von Eichendorff. Als besonderen Leckerbissen konnte der Verein eine solistische Einlage von Lucia Baumann mit „Guten Abend, gut Nacht“, „Mariä Wiegenlied“ und „Maria durch den Dornwald ging“ bieten. Letzteres begleitet von den Sängerinnen und Sängern des Swingchores. Der zweite Programmteil wurde von den Kindern der ChorWerkstatt gestaltet. Ihre gesanglichen Beiträge und die erzählte Weihnachtsgeschichte erfreuten den Nikolaus derart, dass er mit einem prall gefüllten Sack voller Geschenke auf die Bühne zu den Kindern kam. Da waren natürlich auch noch viele große Schokoladen-Nikoläuse für alle Kinder im Saal drinnen. Besonderen Beifall erntete die junge Sängerin Diana Korol-Scherer für ihre Darbietung am Klavier. In diesem Chor wachsen offensichtlich große Talente heran. Im dritten Programmteil präsentierte sich der gemischte Chor mit schönen traditionell weihnachtlichen Beiträgen. Das Publikum war zunächst aufgefordert, bei „Süßer die Glocken nie klingen“ mit einzustimmen. Zwischen den Liedbeiträgen des Chores wurde die Ehrung der Vereinsjubilare vorgenommen. Neben Urkunde und Treuenadel wurde ein Weinpräsent überreicht. Besonderer Dank galt auch den Damen, die das ganze Jahr über dem Verein zu Seite stehen. Der Chorleiterin Monika Baumann für ihre erstklassige Arbeit und die schönen Singstunden, Lucia Baumann für die charmante Begleitung am Klavier bei allen Auftritten des Vereins, Sissi Duch für die herzliche Betreuung der ChorWerkstatt und schließlich Inge Fanz als Leiterin der Bastelgruppe – stellvertretend für alle fleißigen Helfer vor und hinter den Kulissen, ohne deren unermüdlichen Einsatz keine Veranstaltung möglich wäre. Dem Dank folgte ein Blumengruß und ein Küsschen der Sänger. Zum Abschluss hatte die Vorsitzende Monika Schuh mit fünf Kindern der ChorWerkstatt die wunderschöne Geschichte „Vier Kerzen brannten am Adventskranz“ vorgetragen. Die Kinder spielten ihre Rolle als traurig ausgelöschte und hoffnungsvoll wieder aufflammenden Kerzen sehr eindrucksvoll. Die Veranstaltung endete mit guten Wünschen für eine gesegnete Weihnachtszeit und einer Einladung zu den zahlreichen Jubiläumsveranstaltungen des Vereines im Jahre 2008. Mit dem gemeinsam gesungenen „Oh, du fröhliche“ klang die Weihnachtsfeier in schöner Stimmung aus.
Monika Schuh