26. Hungerleiderorden geht an Bernd Ringer
 
KG Lallehaag zeichnet Nachfahren von Bertha Benz aus
 
(Zum Vergrößern bitte Bilder anklicken)
 
So strahlt man nur beim Hungerleideressen,v.l. Peter Koch,
Bernd Ringer und seine Frau, Claudia Schubert, Rolf Mail
 
Peter Schick sorgte für 'löwenstarke Stimmung'
 
Fotos Jakobi
 
26 Jahre jung ist die Auszeichnung der Feudenheimer Karnevalsgesellschaft Lallehaag und in Fasnachtskreisen auch sehr begehrt: "Der Hungerleider-Orden". Vergeben wird diese besondere Auszeichnung an Persönlichkeiten, die sich um die Fasnacht in der Kurpfalz verdient gemacht haben. Üblich ist es zudem, dass der Ordensträger des letzten Jahres die Laudatio auf den neuen Ordensträger hält. In diesem Jahr war es VR Bankdirektor Peter Koch, der in der Scheune des Hofgutes von Herta und Gerhard Seitz in Straßenheim ganz geheimnisvoll den neuen Ordenträger beschrieb. Zuvor hatte Lallehaag-Vorsitzender Rolf Mail die Ordensträger vergangener Jahre, Marianne Rohde, Helmut Hähn, Hans-Joachim Bender, Ehrenpräsident Hans-Georg Schubert, Lallehaag-Prinzessin Claudia III.,den noch amtierenden Stadtprinzen Stefan II., den die Prinzessin stellenden Verein der Kampagne 2007/2008 die NNG mit Präsidenten Michael Bost und Vorsitzendem Jürgen Eichin, die Vertreter der Feudenheimer Vereine und der Mannheimer Fasnachts-Vereine begrüßt. Standesgemäß begrüßt von Garde-Offizieren und dem Hungerleiderordenträger 2004, dem 1. Feudenheimer Spielmannszug, bekamen die geladenen Gäste gleich den richtigen Weg in die Seitz`sche Scheune gewiesen. Und vor dem offiziellen Verleihungsakt gab es das "Hungerleideressen". Was das Essen an sich betrifft, Hunger musste niemand leiden. Es gab leckeren Schweinebraten und dazu köstliche Salate, wie immer von den Lallehaag-Frauen zubereitet. Und dann konnte es eigentlich losgehen und Bankdirektor Peter Koch hielt die mit Spannung erwartete Laudatio auf den 26. Ordenträger. Es war wie immer ein Verwirrspiel, schon am Anfang der Veranstaltung blickte man sich um und schaute, wer käme da wohl in Frage. Das Sternzeichen wurde verraten - Widder. Aufgewachsen in Edingen, bekleidet in unserer Stadt eine respektable Position. "Er ist keine Beamter" so Bank-Direktor Peter Koch, doch er sei immer zu Diensten, wenn man in brauche. Und dann kam der entscheidende Hinweis, zum geschichtlichen und familiären Band zu Berta Benz! Spätestens jetzt klickte es bei vielen, und als dann der Name des 26. Hungerleider-Ordensträgers, Bernd Ringer, genannt wurde, gab es viel zustimmenden Beifall. Der Direktor des Hotel Maritim in Mannheim ist nicht nur in Fasnachtskreisen für sein Engagement bekannt. Als Gastgeber ist er immer präsent und kümmert sich um seine Gäste, ist freundlicher Ansprechpartner für die Fasnachter und stellt der Mannheimer Stadtprinzessin immer ein standesgemäßes Domizil zur Verfügung. Für vor-fasnachtliche Stimmung sorgte an diesem Abend noch Peter Schick mit seinem Kampf um die deutsche Sprache, gegen die vielen englischen Ausdrücke, die Baustellen und die Eigentümlichkeiten der Saarländer und die eine oder andere Katastrophe, oder besser gesagt-ein Witz jagte den anderen. Ein kurzweiliger Abend, der auf die Eröffnung der Kampagne der KG Lallehaag am 16. November in der Feudenheimer Kulturhalle neugierig machte.
Obi