'Vergiss nicht, was ER dir Gutes getan!'
Johanneskirche beging am Erntedanktag ihr Gemeindefest
 

  Zum Bilderbogen

               Johannes-Gemeinde feiert Erntedank (vorne Pfarrer Schärr)
 
Fotos Grabenkamp  
 

(gra) Das Gemeindefest der Johanneskirche wurde am Erntedanktag mit einem feierlichen Gottesdienst in der mit den Gaben des Herbstes geschmückten Kirche eröffnet. W.A. Mozarts Kirchensonate C-Dur und Josef Haydns Missa brevis St. Joannis de Deo erfüllten das Gotteshaus mit wunderbaren Klängen, dankbar aufgenommen von einer großen Besucherzahl. Der Projektkirchenchor der Johanneskirche und die Sopranistin Kristina Kreis sangen, begleitet von Claudia Sobotzik, Orgel und einer achtköpfigen Streichergruppe (Leitung Kantorin Claudia Stein). Pfarrer Schärr hob in seiner Predigt die Bedeutung des Dankens hervor. "Vergiss nicht, was ER dir Gutes getan!" solle man sich mit Dank an Gott vor Augen halten, denn Danken bedeute auch Nachdenken, insbesondere am Erntedanktag. Damit wurde die Gemeinde in das festlich hergerichtete Bonhoefferhaus entlassen, wo tatsächlich viele gute Gaben auf die Besucher warteten. An herbstlich geschmückten Tischen wurden Gesottenes und Gegrilltes und 60 gespendete Torten und Kuchen aufgetischt. Das Kindergottesdienst-Team reichte leckere Waffeln. Eine reich bestückte Tombola mit einem extra Teil für Kinder wartete auf Gewinner, Bücherwürmer fanden interessante Lektüre und Waren aus den "Armenhäusern der Welt" wurden verkauft zum guten Zweck. Viele freiwillige Helfer aus der Gemeinde verwöhnten die Gäste, unter denen viele Katholiken waren. Zum musikalischen Programm trugen bei: der Evangelische Posaunenchor Feudenheim (Ltg. Sebastian Osswald), die Gesangvereine Frohsinn (gemischter Chor und Kinderchor), "Deutsche Einheit" und "Teutonia". Der "Trommelpalast" erntete mit seiner Kindergruppe, wie die anderen Musikanten auch, großen Beifall. Diesen fand auch der unermüdliche Karl-Heinz Boxheimer am Keyboard. Der Info-Stand des Theodor Fliedner Hauses war Ansprechpartner für Senioren. Eine Slide-Show mit Bildern aus der Gemeinde war ein Hingucker. Drei Zauberer wanderten durch den Saal und verblüfften mit ihren Kunststücken. Die Kinder erhielten von Helmut Linde aufgeblasene Luftballons und wurden im Garten mit Spielen unterhalten, wobei die Hüpfburg eine sehr große Attraktion war. Am Nachmittag führten die Kinder der Gemeinde das Singspiel "Wir feiern ein Fest" auf. Bei schönem Herbstwetter genossen zahlreiche Feudenheimer den Erntedanktag der Johanneskirche, die in diesen Tagen auch die neue Pfarrerin Dorothee Löhr begrüßt.
Lydia Grabenkamp