Weihnachtslieder und Glühweinduft lockten auf den Rathausplatz
 
 
Die 3. und 4. Klassen der Wallstadt-Grundschule eröffnen den Weihnachtsmarkt Wallstadt musikalisch
 
Fotos Jakobi/Hiemenz
 
(Zum Rundgang über den Weihnachtsmarkt bitte Foto anklicken)
 

Petrus hätte sich mit dem Wetter auf dem 14. Wallstadter Weihnachtsmarkt zwar etwas mehr Mühe geben können, doch inzwischen ist man das ja gewohnt, dass es eher regnet als schneit. Und trotzdem waren wieder viele Wallstadter und Wallstadterinnen gekommen, um sich hier im Herzen von Wallstadt einen Bummel über den Weihnachtsmarkt zu gönnen. Die offizielle Begrüßung hatte in diesem Jahr Bezirksbürgerdienstleiterin Patricia Munterde übernommen; gemeinsam mit BdS-Vorsitzenden Hartmut Walz war sie nach der musikalischen Eröffnung und Gesang der Mädchen und Jungs der Wallstadter Grundschule auf die Bühne gekommen. Unter den vielen Besuchern sah man auch den BdS-Ehrenvorsitzenden Heinrich Müller, Walz' Vorgängerin Traudel Ringer, IWV-Vorsitzende Ingrid Renner, Diakon Bernhard Kohl und Stadträtin Evelyn Gottselig sowie zahlreiche Vereinsvertreter. Zu jeder vollen Stunde gab es Auftritte. Gehörte der Mittag den Kids, mit Weihnachtsspielen vom katholischen Kindergarten und Weihnachtsliedern gesungen vom evangelischen Kindergarten und dem städtischen Kinderhaus, waren dann im Laufe des späten Nachmittags die Brassband, der Celebration Gospel Choir und die Chorgemeinschaft Germania-Liederkranz mit stimmungsvollen Weihnachtsliedern zu sehen und zu hören. Eine Herzensangelegenheit war dem Celebration Gospel Choir der Hinweis auf eine besondere Aktion. "Am 13. Januar 2008 von 13 bis 18 Uhr im evangelischen Gemeindehaus, rufen wir zu einer Typisierungsaktion" so Edeltraud Langlotz. Gemeinsam möchte man dem Vater einer Sängerin helfen, der dringend eine Knochenmarkspende braucht. Die Schirmherrschaft für die Aktion hat übrigens Rolf Stahlhofen übernommen. Fachmännisch begleitet wird das Projekt vom Deutschen Roten Kreuz - der Knochenmarkspender Datei Rhein-Neckar, in die man sich bei dieser Gelegenheit aufnehmen lassen kann, der GEK (Gmündner Ersatz Kasse) und dem BdS Wallstadt. Gemeinsam mit Edeltraud Langlotz stand auch der begleitende Arzt dieser Aktion, Frank Stötzer, für Fragen zur Verfügung. Infos zu dieser Aktion oder allgemeine Fragen zur Typisierung gibt es beim DRK-Blutspendedienst Baden-Württemberg-Hessen unter der Telefonnummer 0621/3706-8116. Übrigens gibt es auch jede Menge Musik bei dieser Aktion, BdS-Vorsitzender Hartmut Walz forderte die Wallstadter auf - hinzugehen und zu helfen.
obi