Motorradsegnung und organisierte Ausflugsfahrt beim MSC Wallstadt  
  Begeisterte Motorradfahrer auch beim 9. Mal mit dabei  
 
 
 
  "Wir segnen nicht die Motorräder, wir segnen die Fahrer, auf dass sie unfallfrei an ihr Ziel kommen" so der traditionelle Segen von Diakon Bernhard Kohl .
Bild: Jakobi
 
 
         
 
 
MSC-Motorsportleiter Christian Haas und sein Team, Thomas Halter, Andreas Rieder und Harry Rudolph, hatten wieder eine interessante Strecke ausgesucht. Klar, dass man hier nicht die „Route 66“ oder gar auf dem „Highway to Hell“ fuhr, aber es sollten hier auch keine neuen Rekorde aufgestellt werden. Gemeinsam fahren, Spaß haben, Fachsimpeln und vor allem viel lachen, darum sind viele der cirka 80 Fahrer jedes Jahr auch gerne mit dabei. Doch bevor die schweren Maschinen angeworfen wurden, gab es die Einführung von Christian Haas.
Auf eine Einführungsrunde rund um Wallstadt hatte man diese Jahr wegen der Verkehrssituation in Wallstadt verzichtet. Nicht verzichtet hatte man indes auf die traditionelle Segnung der Fahrer durch Diakon Bernhard Kohl von der Christ-König-Gemeinde. “Wir segnen nicht die Motorräder, wir segnen die Fahrer, auf dass sie unfallfrei an ihr Ziel kommen“.
MSC Vorsitzende Manuela Müller freute sich, dass viele Biker zur Ausflugsfahrt gekommen waren; einige sind seit der ersten Fahrt mit dabei und loben die gut organisierte Veranstaltung. Dieses Lob gibt Manuela Müller, MSC Vorsitzende, gleich weiter an Motor-Sportleiter Christian Haas und sein Team, bedanken konnte sie sich aber auch bei allen Helfern, die hier schon freitags beim Aufbau zu gange waren.
Erinnern musste sie die Teilnehmer nicht, dass sie alle auf eigene Verantwortung fahren. Denn ob nun eine Harley oder eine BMW, eine Honda oder eine Vespa, alle Teilnehmer mussten sich an die Straßenverkehrsordnung halten, denn auch bei einer solchen Ausflugsfahrt geht ohne Regeln nichts.
Eine schöne Strecke hatten die Biker nun vor sich und während sie sich den Fahrtwind um die Nase wehen ließen, wurden in der Merowinger Straße schon die nötigen Vorbereitungen für die MSC-Fete getroffen. So wurden die Getränke gut gekühlt, und auf dem Grill brutzelten schon Bratwürstchen und MSC-Frikadellen.
Für das musikalische Ambiente sorgte DJ Walter von „JAWA-Light & Sound“. Gerne bedankt sich der MSC Wallstadt an dieser Stelle auch bei allen Sponsoren, die für eine Tombola für die teilnehmenden Motorradfahrerinnen und Motorradfahrer gespendet hatten.

Obi